Die Künstlerin

Ich bin in Erlangen geboren und in Bayreuth aufgewachsen. Dort habe ich das Fachabitur in Gestaltung abgelegt und anschließend eine Orgelbauerlehre bei der Fa. Baumgartner absolviert. Jetzt wohne und arbeite ich als freischaffende Künstlerin und Orgelbauerin mit meiner Familie in Burgstall an der Murr, ca. 5 km südwestlich von Backnang.

Das Talent

Seit ich denken kann habe ich viel gemalt und gezeichnet – hauptsächlich Pferde. In meiner Jugend entdeckte ich meine Leidenschaft für Holz, die ich in der Orgelbauerlehre beruflich umsetzte. Neben meinen Holz- und Schnitzarbeiten erweitere ich mein Talent für Filigranes durch die Mitarbeit in einer Holzmosaikmanufaktur.

Das Handwerk

Während der Orgelbau-Ausbildung begann ich mit dem Schnitzen. Seit dieser Zeit sind über 60 handgeschnitzte Pferde in verschiedensten Stellungen und Holzarten entstanden. Ich schnitze auch Käsebretter, Back-Models, Türschilder, Reliefe und vieles mehr. In der Bildhauerei fertige ich kleinere Sandstein-Skulpturen. Vor einigen Jahren verwirklichte ich einen Kindheitstraum: die Conni-Ponies für Kinder – bis zu lebensgroße Ponys zum Spielen, Pflegen und Verwöhnen.

Die Garantie

Meine Arbeiten werden für Sie persönlich gefertigt und verlassen die Werkstatt als Unikate oder kleine Reihe. Bei allen Arbeiten lege ich sehr viel Wert auf Qualität und saubere Verarbeitung, damit Sie an Ihren individuell gefertigten Schnitzwerken lange Freude haben.

Schnitz-Kunst mit Auszeichnung

"Die Holzwerker haben gesprochen: Cornelia Grüble aus Burgstetten hat mit über 36 Prozent die Abstimmung zum Publikumspreis zum Holzwerker des Jahres 2010 gewonnen!"

Dies war so in der Zeitschrift "HolzWerken" zu lesen und ich bin sehr stolz auf diesen Preis.